Detlef Hempel - NLP und WISA - Coaching-Institut & Praxen - Wiesbaden - Frankfurt - Mainz - Rhein-Main

NLP Ausbildung aller Stufen
Coaching
Systemische Aufstellungsarbeit

Coaching - SystemCoach Ausbildung

Kompakte integrative Mehrebenen Ausbildungskurs zum (NLP) SystemCoach

Der integrative SystemCoach ist eine qualifizierende ergänzende Ausbildung für Berater, Coaches und professionell Tätige aus Entwicklung , Führung und Weiterbildung.

Fokus der Systemcoach Ausbildung ist die Arbeit in und mit Systemen. In der System­coach Ausbildung wird Ihnen ein tieferes Verständnis systemischer Wirkprinzipien und Systemdynami­ken für die Coachingarbeit vermittelt.

In der Arbeit mit individuellen Fragestellungen und Problemen von Klienten zeigt sich sehr häufig, dass Lösungen durch das Erkennen der systemischen Beziehungshintergründe und damit nur mit systemischer Arbeit möglich ist.Deshalb ist es sinnvoll und wesentlich, über eine individuelle Methodik im Coaching, wie z. B. NLP o. ä., hinaus mit der systemischen Arbeitsweise sein Repertoire zu erweitern.

Die Teilnehmer/innen lernen insbesondere die Methode der Aufstellungsarbeit aus konstruktivistischer und phänomenologischer Sicht, um Aufstellun­gen "lesen" zu können und Aufstellungen als Methodentool zu nutzen. Ein weiterer Baustein der Ausbildung sind Weiter­entwicklungen aus verschiedenen systemischen Schulen und anderen wirkungsvollen lösungsorientierten Ansätzen, die den systemischen Ansatz unterstützen. Ziel dabei ist es, die  systemischen Ansätze im Einzelcoaching sowie im Team- und Gruppencoaching kompetent und sicher einsetzen zu können.

Die SystemCoachausbildung ist daher für Coachs gedacht, die lernen wollen, systemische Konzepte, deren Weiterentwicklungen sowie systemische Ansätze in einem Coachingprozess wirkungsvoll zu ver­netzen, um Klienten erfolgreich über Coaching­prozesse - auch kontinuierliche - begleiten zu können.
Die lebendige Arbeit mit konkreter Anwendung während der Ausbildung, sowie die Reflektion von Fällen und Coachingprozessen ist hilfreich für den effektiven Lernprozes­ses. Darüber hinaus wird jeder Teilnehmer während der Ausbildung eine für sich passende Coaching­identität bzw. eigenes Profil erarbeiten, um die neue Qualifikation erfolgreich in sein Arbeitsumfeld positionieren und integrieren zu können.

Die Ausbildung ist  für alle Berufsguppen geeignet, die mit diesem Wissen, den Einsichten und Können daraus, eigenes professionelles Handeln unterstützten möchten, z. B. in Führungs-, lehrenden und helfenden Positionen im Coaching und Organisationsberatungen oder für ihre persönliche professionelle Entwicklung. Hierbei ist eine passende Vorbildung (z.B. NLP u. ä.) und/oder mehrjährige Erfahrung in entsprechendem Kontext Voraussetzung.

Ausbildungsinhalte

Coaching - Wissen und Tools 

  • Coachingphasen und -prozesse
  • Auftragsklärung, Interventionsplanung und Zieldefinitionenen - Setting und Kontraktbildung, Kooperationsstile, Kliententypen  u.v.m.
  • Interviewtechniken, Sprache elegant und zielgerichtet einsetzen können. (Fragenbasiertes Coaching).

Systemdynamiken und Aufstellungsarbeit

  • Ein tiefes Verständnis der Prinzipien der Aufstellungstechniken wird vermittelt, um Aufstellungsbilder verstehen und Lösungsbilder finden zu können.

Systemisches Denken verstehen und anwenden lernen

Methodische und inhaltliche Themen u.a.:
  • Repräsentierende Wahrnehmung im Feld. Haltungen und Funktionen des Aufstellers. Neue Wahrnehmungsfelder erlangen und schulen. Systemische Wahrnehmungsmodi erkennen und unterscheiden lernen. Sich in Wahrnehmungshaltungen professionell hinein versetzen.
  • Aufstellungsbilder lesen und neu ordnen
  • Systemische Grundprinzipien, wie Bindung Formen der Verstrickung - Ausgleich, Rangfolge, Nachfolge, Identifikationen u.a., Verschiebungen, Loyalitäten, Triangulierung, Parentifizierung u. w.
  • Herkunft-, Gegenwarts-, Team- und Organissationsdynamiken
  • Verschiedene Stelltechniken - Phänomenologisch, strukturell, abstrakt, symbolisch, rekonstruktiv, verdeckt u. a.
  • Projektionen, Introjektionen und Übernahmen. Auflösen von Träumen - persönlich und kollektiv
  • Lösungsrituale und Lösungssätze

Weiterentwicklung der SystemCoach-Ausbildung

Die Ausbildung ist über zehn Wochenendeinheiten und davon sind zwei als reine Selbsterfahrungs- und Hospitationswochenenden konzipiert. Zwischendurch stehen Arbeitsgruppen zur Verfügung und die Teilnahme an weiteren offenen Systemcoachingseminaren zur Erweiterung der Erfahrung und praktischen Anwendung der Methoden bzw. Hospitation ist sinnvoll und empfohlen.

Ergänzende Weiterenwicklungen der Systemischen Prozessarbeit aus der Coaching-Praxis

  • Deep-Scanning - intervenieren im größeren Zeitraum und Investigatives Aufstellen bei Verschwiegenheitssymptomen
  • Seelische Lösungsbewegungen sichtbar machen
  • Unbewusste Gedankenprozesse und deren Inhalte erlebbar machen
  • Selfcalibration - Spiegelneurone erleben
  • Systemtools aus verschiedenen Schulen auf neue Art kombiniert
  • Erweiterte systemische Teile- und Introjektarbeit
  • Lösungen aus der überpersönlichen Perspektive
  • u.v.m.

Anmeldung und Termine

Der Kurs findet jeweils komplett in München und auch in Wiesbaden statt. Falls Sie eine 'Einheit verpassen, können Sie evt. den kursteil direkt in jeweils einem der Orte nachholen - oder im nächsten Kurs.
Für Ihre Anmeldung zur SystemCoach-Ausbildung können Sie die Online-Anmeldung nutzen, in der Sie auch die aktuellen Kurs-Termine finden, oder Sie rufen unter 0611 - 37 20 28 an.
Sie erreichen uns wochentags zwischen 10 und 17 Uhr.

Mein Buchtip zur
System Coach Ausbildung

Beratung und Therapie optimal vorbereiten

Informationen und Interventionen vor dem ersten Gespräch von Manfred Prior

mehr zum NLP Buchtip

Detlef Hempel Termine & Anmeldung News Kontakt Impressum Flyer Literatur Glossar